7 sonderbare Sachen über mich

  1. Bei Kindergeburtstagen musste ich früher immer im Auto hinten in der Mitte sitzen. Ich weiß nicht wieso. Und ich weiß erst recht nicht, wieso mir das ausgerechnet heute Morgen wieder eingefallen ist.
  2. Ich mag es nicht mit der Hand über festen Stoff zu streichen, also zum Beispiel Sofabezüge. Woah, ich krieg‘ bei der Vorstellung direkt ’ne Gänsehaut.
  3. Ich ekele mich vor anderer Leute Spüllappen. Ich finde das berechtigt, denn: Klobrille vs. Spüllappen
  4. Ich unterscheide zwischen „Bein-Ekel“ und Brust-Ekel“. Es gibt Ekelgefühle, die schnellen von den Beinen hoch in den Rest des Körpers und es gibt solchen, der im Oberkörper kribbelt. Wonach es sich richtet, ob ich Bein-Ekel oder Brust-Ekel empfinde, weiß ich leider nicht.
  5. Mein Alter-Ego heißt Steffifuzius und ist sehr weise. Bin ich ja auch.
  6. Bei den Drei ??? fand ich immer Peter Shaw am besten. Man könnte auch sagen: Ich war in ihn verschossen. Muss man aber nicht. Weil das merkwürdig rüberkommen könnte. Er ist schließlich eine fiktive Figur #hihisiehatfiktivgesagt.
  7. Ich hatte eine exzessive „Herr der Ringe“ Phase. Inklusive Fanfiction-Geschreibsel, Fan-Ordner-Gebastele und Alles-haben-Gemüsse. Mein Zimmer war tapeziert mit Postern (insbesondere von  Orlando Bloom. Aber das ist eine andere Geschichte und soll zu einem anderen Zeitpunkt erzählt werden.).

Du willst noch mehr? Dann versuche es mit den 15 fantastischen Fakten.

2 Gedanken zu „7 sonderbare Sachen über mich

Vielen Dank für deinen Kommentar!