Visualisierung zu Zielfixierung

Wenn wir jetzt mal ganz ehrlich sind – und das sind wir ja nahezu immer -, muss ich  leider zugeben, dass meine Hosen kneifen. Und nicht nur das. Auch die Shirts spannen etwas unschön. Es gilt also abzunehmen. Jetzt ist es raus.
Nun ist das aber kein leichtes Unterfangen. Man kennt das ja: Täglich lockt das Sahnetörtchen.
Ich bin also ganz vorsichtig damit Zahlen, Daten, Fakten zu nennen. Denn es könnte ja schiefgehen.

Nur so viel: Wenn ich mein, mir intern und geheim gestecktes Ziel erreicht habe, möchte ich mich direktemang dem Kleiderschrank widmen. Den finde ich nämlich etwas dröge. Beziehungsweise ist er eher etwas undröge. Da kreuchen und fleuchen nämlich allerhand Farben durcheinander und bis ich morgens ein Unterteil und ein Oberteil zusammen habe, die sich farblich nicht gegenseitig weh tun, vergeht schon einiges an Zeit. Die Schnitte sind auch eher so… Mal so, mal so. Und so manches Teil, das auf dem Bügel im Laden noch wunderschön flatterig wirkte, sieht an mir eher aus, wie ein unförmiger Mehlsack. Bzw. sehe ich damit aus wie ein unförmiger Mehlsack. Sowas gehört aussortiert.
Wenn ich dazu an die Dinge denke, die einfach hie und da kneifen, selbst mit weniger Gepäck auf den Rippen und daher auch den Weg des irdischen gehen sollten… Dann, ja dann,  bleibt nicht mehr viel zum Anziehen übrig.
Mein hehres Ziel ist also ein Kleiderschrank mit gar nicht mal so viel drin und die Farben sollten auch weniger werden. Die enthaltenen Teile sollten bequem sein, passen und im besten Falle auch noch schmeicheln. Ich stelle mir das ein bisschen so vor:

Kleiderscchrank

Ein bisschen schlicht, ergreifend und „casual“. Mein Mann formulierte es so: „Solltest du etwa doch noch erwachsen werden?“
Nein. Müsste man das Peter Pan Syndrom bildlich darstellen, würde man ein Foto von mir nehmen. Es geht bloß darum:

  1. morgens Zeit zu sparen. Dann habe ich abends mehr Zeit zum Ausmalbildchen anmalen.
  2. Je schlichter die Kleidung, desto besser kommen meine Ohrstecker in Monster-, Kuchen-, Schleifenform zur Geltung.

Ätsch!

Vielen Dank für deinen Kommentar!