Anarchie im Supermarkt

Wir leben in einer streng reglementierten Welt. Für alles gibt es Richtlinien, Maximalwerte und Prüfkommissionen.
Ich habe Zuhause auch eine Prüfkommission, sowie eine Richtlinie meine Einkäufe betreffend.
Was benötigt wird (mehr oder manchmal auch weniger dringend), wird auf dem Einkaufszettel notiert. Dann wird M. (aka „Prüfkommission“) geschnappt und es geht los. Funktioniert ganz gut, auch wenn ab und an nicht wirklich benötigte Dinge im Einkaufswagen landen. Zulässige Maximalwerte werden aber selten überschritten.
hase_punkGestern war ich zwar mit Checkliste aber ohne zertifizierten Prüfer unterwegs und schon kam der Punk in mir durch und verwarf vollkommen was Zettel und Verstand vorgaben.
Ergebnis: 3 Produkte des Einkaufzettels nicht gekauft, dafür 2 Pullover, 1 Make Up, 1 Taschenbuch, 1 Zeitschrift und 2 Überraschungseier…
Manchmal hat die Bürokratie eben doch einen Sinn…

Vielen Dank für deinen Kommentar!